Wenn Planwirtschaftler Wirtschaft planen

Beim Thema Mindestlohn habe ich mich immer gefragt, wie wohl reagiert würde wenn man auf der anderen Seite auch einfach mal Mindestpreise für irgendwelche Dinge des täglichen Bedarfs festlegen würde. Inzwischen weiß ich es: Die Reaktion liegt irgendwo zwischen Ignoranz und Desinteresse. Es regt jedenfalls niemanden auf, dass Menschheitsbeglücker beschlossen haben, uns vor Gammelfleisch zu … Read more

Hurra! Terrorgefahr in Deutschland ein für allemal gebannt!

Zumindest sind erste Schritte dazu endlich eingeleitet worden: Die Ritter der TafelrundeDas Bundeskabinett hat heute das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Das ist natürlich nur ein Troplen auf dem heißen Stein. Weitere Projekte sind darum bereits in Planung: Geht es nach den Bestimmern der Größten Koalition aller Zeiten (GröKaZ), dann sorgt bald schon eine ausgefeilte Datenbank, … Read more

Mindestlöhne

…werden einem ja derzeit wie die Wunderwaffe gegen … hm … „zu“ niedrige Löhne (?) verkauft. Klar: Keiner möchte gerne für 3 Euro 50 anderen die Haare schneiden oder Hotelzimmer putzen. Ich auch nicht. Wobei zumindest in diesen beiden Fällen jeder Nutzer dieser „zu“ billigen Dienstleistung natürlich freiwillig ein entsprechendes Trinkgeld geben könnte, wenn er … Read more

“Spendieronkel” Glos

Als mich die Nachricht über Ostern erreichte, da dachte ich erst ich wäre so von dem von den vielen Osterfeuern ausgehenden Feinstaub benebelt, dass ich unter akustischen Halluzinationen leide. Anders konnte ich mir nicht erklären, dass ein Mitglied der Bundesregierung plötzlich offen über Steuersenkungen redet. Nur so zur Erinnerung: Es ist gerade erst viereinhalb Monate … Read more

Unbequeme Wahrheit?

Auszug aus einem lesenswerten Interview mit einem Klimawissenschaftler in der schweizer Weltwoche, mit einigen besonders bemerkenswerten Stellen, die ich hier mal hervorgehoben habe: Viele Interessengruppen haben den Klimawandel entdeckt. Jeder wird davon profitieren ausser die gewöhnlichen Konsumenten. Letztere müssen mit Propaganda zugeballert werden. Der Wissenschaftler profitiert, die Mittel haben sich mehr als verzehnfacht seit den … Read more

Weise Volksvertreter

In der Bundestagsdebatte zum Thema „Patientenverfügungen“, die ich zufällig gerade verfolge, fallen immer wieder Sätze wie (sinngemäß und annähernd genau so gehört) Muten wir den Bürgern ohne juristische oder medizinische Ausbildung nicht zuviel zu? Natürlich kann nicht jedes niedere Objekt, dass im Volksvertretermund gerne „Wähler“ genannt wird genauso intelligent sein wie unsere den Bundestag bildende … Read more

Sonntägliche seelische Erhebung

Getreu dem alten Pfadfinder-Motto „jeden Tag eine gute Tat“ (dass ich schon deshalb nur sehr sporadisch befolge, weil ich mit Pfadfindern noch nie was am Hut hatte) habe ich heute an einer Unterschriftenaktion zur Abschaffung des Sonntags-Auto-Wasch-Verbotes (das war allerdings nicht der offizielle Titel, glaub ich) teilgenommen. Dass das überhaupt verboten ist, hab ich erst … Read more

Sport ist so wichtig wie Meinungsfreiheit und Rechtsstaat

So sieht es jedenfalls die SPD und der DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund. Denn die Sozialdemokraten wollen neben Kultur auch Sport zu Staatszielen erklären. Eine Formulierung, aus der ich bisher nicht recht schlau geworden bin. Was bedeutet es, wenn man sich Sport zum Ziel setzt? Bezahlt die SPDder Steuerzahler künftig die Bundesliga-Übertragungsrechte? Oder ist es eher … Read more

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Bundesstaat

So steht es im Artikel 20 des Grundgesetzes. Mit Bundesstaat ist gemeint, dass unser Land aus mehreren Ländern besteht, also föderalistisch aufgebaut ist. Was hat das für einen Sinn? Den Verfassern des Grundgesetzes ging es vermutlich darum, nach der Hitler-Diktatur staatlichen Zentralismus mehr zu beschränken als dies früher der Fall war. Warum auch nicht, man … Read more

Das Wort zur Rente – mal ganz unverblümt

Als vor wenigen Wochen Sozialdemokraten und Unionspolitiker die neueste Rentenreform beschlossen haben, regte sich Widerstand im Lande. Dabei ging es vor allem um die Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre. Viele Menschen haben eben keine Lust, zwei Jahre länger zu arbeiten als es vorher der Fall warzumindest der Fall sein sollte. Kann ich nachvollziehen. Ich … Read more